Buchempfehlungen

Neuzugänge 2019

Buchempfehlung April 2019

Anke Evertz:
Neun Tage Unendlichkeit.
Was mir im Jenseits über das Bewusstsein, die körperliche Existenz und den Sinn des Lebens gezeigt wurde.
München. 2019

Ein herausfordernder und mein Herz berührender Bericht über das Er-Leben kaum beschreibbarer Bewusstseinswelten – zugleich ein Plädoyer für ein Leben ohne wenn und aber, voll von gelebter Zuversicht. Lohnend für alle, die nicht schon wissen, bereit sind, sind auf Unerhörtes einzulassen
und diese Perspektiven für ihr eigenes Leben zu prüfen.

Wolfram Jokisch

 

Buchempfehlung März 2019

Ryder Carroll:
Die Bullet Journal Methode.
Verstehe deine Vergangenheit, ordne deine Gegenwart, gestalte deine Zukunft.
Hamburg.2019

Dem Autor gelingt eine überzeugende Kombination von Kalender, Agenda, Notiz-, Ideen- und Tagebuch mit einem systematischen Überprüfungs- und Priorisierungs-Programm (tägliche, monatliche und jährliche „Überträge“) – Dokumentation- und Arbeitsspeicher in einem einzigen Medium.

Wolfram Jokisch

 

Buchempfehlung Februar 2019

Richard David Precht:
Jäger, Hirten, Kritiker.
Eine Utopie für die digitale Gesellschaft.
München.2018

„Die Zukunft kommt nicht – sie wird von uns gemacht!
Die Frage ist nicht: Wie werden wir leben?
Sondern: Wie wollen wir leben?“

Das neue Buch von Richard David Precht informiert, fordert heraus und beschreibt eine echte Utopie, einen Entwurf einer so noch nicht, aber möglichen Gesellschaft, die menschenwürdig, radikal nachhaltig und gewollt sein will. Eine gute Verdichtung findet sich auf den Seiten 241 – 269.

Wolfram Jokisch