Klima – eine eine Perspektive, so heißt das herausfordernd-anregende Buch von Charles Eisenstein.

Er schlägt vor, dieses Thema sehr radikal zu denken, nämlich endlich von einer „Geschichte der Separation“, die sich durch die letzten Jahrtausende der Menschheitsgeschichte zieht, zu einem Grundverständnis des „Interbeing“ zu kommen, das alle lebenden Wesen und den Planeten selbst als eigenständige Subjekte mit eigenen Daseinrecht begreift und daraus lokale Handlungsstrategien ableitet.

 

Klima – Eine neue Perspektive